Worum solls hier gehen?

Der erste Beitrag in diesem Blog versucht eine Antwort zu geben, was ich in diesem Blog veröffentlichen möchte. Dazu gehört, dass ich zunächst aber ein paar Sätze zu mir schreibe. Ich war viele Jahre Lehrer und habe Physik und Mathematik unterrichtet. Am Ende dieser Zeit habe ich bemerkt, dass es ein großes Engagement der Schüler*innen in Bezug auf den von mir dargebotenen Stoff gab, Schüler*innen haben die Hausaufgaben erledigt, obwohl ich aus meiner Sicht keine strengen Kontrollen und Sanktionen angedroht oder gar durchgeführt habe. Weiterhin musste ich nicht mit Disziplinlosigkeit kämpfen, womit ich am Anfang meiner Lehrerlaufbahn regelmäßig und teils massiv zu tun hatte. Drittens habe ich eine großen Respekt mir gegenüber von den Schüler*innen wahrgenommen. Dabei steht für mich der Begriff Respekt für Achtung und Wertschätzung.

Ich habe mir diese Dinge damit erklärt, dass ich den Schüler*innen anders begegnet bin. Meine pädagogische Beziehung zu den Schüler*innen hatte sich verändert. Es ist eine Beziehung auf Augenhöhe geworden. Die Jugendlichen konnten mich respektieren, weil ich sie respektiert habe. Wie mir das gelungen ist und wie sich diese Beziehung beschreiben lässt möchte ich in diesem Blog darstellen.

In meiner aktuellen Beschäftigung als Berater und selbständiger Coach ist mir dann das Thema Gesundheit begegnet. Was hat das nun wiederum mit Beziehung zu tun. Nach heutigen Erkenntnissen - namentlich den Publikationen von Joachim Bauer und anderen - hängt unsere Gesundheit mit dem Erleben von Stress zusammen. Aus den Anfängen meiner Lehrerlaufbahn kann ich berichten, dass die Beziehungsgestaltung zu Schülerinnen und Schülern, aber genauso zu Kolleginnen und Kollegen, sowie zu Eltern ein enormes Potenzial an Stress beinhaltet.

Meine Gesundheit als Lehrer hängt also unmittelbar damit zusammen, wie sich die Beziehungen zwischen mir als Lehrer und den anderen Beteiligten des Schullebens gestaltet.

In diesem Blog geht es um diesen Zusammenhang von Stress, Beziehungserleben und Gesundheit und darum welche Veränderungen möglich sind. Ich werde Anregungen und Gedanken äußern, wie ihr als Kolleginnen und Kollegen mit diesem Thema umgehen könnt, was ihr ausprobieren könnt und was mir geholfen hat.

Ich lade Euch zu wertschätzenden Kommentaren ein und freue mich, wenn ihr mich regelmäßig hier besucht.

4 Ansichten